Windows-Phone Apps gratis

Jetzt auch noch das: die Top-Apps für’s Windowsphone gibt’s jetzt Gratis zum Download. Mit dabei: Die Krawatte für den Büroalltag und 3 Minuten – die Apps für Lifestyle, Fitness und Gesundheit.

Direkt zum Windowsphone-Marketplace

 

Advertisements

3 Minuten gegen Burn-Out

BildDie nächste App, wieder als Top gelistet, hat ihren Weg in den Marketplace gefunden. Exklusiv für das Windows-Phone fördert „3 Minuten“ die Gesundheit.

Täglich drei Minuten für sich selbst, zur Körperpflege oder zur geistigen Entspannung – der Countdown erleichtert diese Herausforderung und sorgt für einen guten Start in den Tag. Die App ist in zwei Sprachen verfügbar, hat sieben Sounds im Gepäck und verbannt die Langeweile mit einem freundlichen Smilie, welches sich über den Bildschirm des Telefons bewegt.

Achso – drei Minuten am Tag für sich selbst – das funktioniert wirklich.

3 Minuten im Marketplace (deutsch)

3 Minutes im Marketplace (englisch)

Die Krawatte: Top Lifestyle App

Die must-have App für alle businessgeplagten, „Die Krawatte“, landet in den Top Lifestyle Apps im Windowsphone Marketplace. Wir sagen „Danke“ und freuen uns Euch weiterhin und ohne Knoten begeistern zu dürfen.

Bild

Diese und weitere Infos zu „Die Krawatte“ auf unserer Internetseite unter http://www.crazyalex.de/windows_phone/die_krawatte oder im Windowsphone Marketplace.

Windows Phone: Die Krawatte

Endlich ist sie da! Die must-have Windows-Phone App für das tägliche Business. Keine Knoten, keine Flecken – einfach perfekt. Überall dabei und passt auf jedes Hemd. Die Krawatte – jetzt erhältlich im Windowsphone Marketplace.

Weitere Informationen online unter http://www.crazyalex.de/windows_phone/die_krawatte

SMS via iPhone App – Vorsicht ist geboten

Kurznachrichten, SMS oder Mail – wie auch immer man die Nutzung nennen möchte, die kurzen Nachrichten gehören heute schon zum Alltag – privat wie beruflich.

Doch Vorsicht ist geboten, lässt man sich auf besondere Angebote ein, mit welchen iPhone Apps den Versand von SMS Nachrichten ermöglichen. Nicht selten sogar kostenlos. Dass man hierbei wertvolle und unter Umständen sogar vertrauliche Daten in unbekannte Hände mit meist unklaren Vertragsverhältnissen übergibt, wissen viele nicht.

Versendet man eine Kurznachricht herkömmlich über den Mobilfunkanbieter, sind Rahmenbedingungen wie Kosten und Datenschutz klar geregelt. Im Zweifel kommen gesetzliche Regelungen zum Einsatz. Anders verhält sich dies beim Einsatz von iPhone Apps. Hier übergibt man Daten wie Telefonnummer, Namen und Nachrichteninhalt an einen Anbieter, welcher seine Infrastruktur im Internet verwendet. Hierbei besteht theoretisch die Möglichkeit die Daten auszuwerten und z. B. für Werbezwecke zu verwenden. Ist der Anbieter nicht in Deutschland angesiedelt, so kann man sich nicht einmal auf den in Deutschland rechtmässigen Datenschutz berufen.

Egal für welchen Anbieter man sich entscheidet, man sollte sich die Nutzungsbedingungen genau durchlesen – insbesondere wenn Leistungen ohne Kosten angeboten werden – da alle Unternehmen wirtschaftlich orientiert und auf Umsatz angewiesen sind. Sind die Bedingungen unklar oder gar nicht vorhanden, sollte man sich genau überlegen welche Daten man dem unbekannten bereitstellt.