Darfs ein bisschen Buch sein?

Wie kommt eigentlich ein Bild in den Computer? Über eine CD, einen USB-Stick – oder aber über den Buchscanner von Pearl.

Das Gerät sticht mit seiner Funktionalität heraus. Es eignet sich hervorragend zu scannen von Büchern – so bekommt man die ein oder andere Lektüre einfach und preiswert in zum mitnehmen in den eBook Reader.

Doch der Scanner kann noch mehr: Er ist mobil, zusammenklappbar und bringt auch 3D Objekte von der Linse auf die Festplatte – und somit auch ein Gadet für eine erfolgreiche eBay Auktion. Auch die technischen Daten überzeugen:

Scannt bis DIN A4, mitgelieferte Ausrichtungsmatte, speichert Daten als Bild- oder Videodatei, bis 1600 x 1200 Pixel Auflösung und Software für Schrifterkennung (OCR).

Ein interessanter Kundenbeitrag weisst auch darauf hin, dass man den Scanner quasi als Overheadprojektor-Ersatz verwenden kann. Einfach an einen Beamer anschliessen und schon wird aus Analog -> Digital an der Wand.

Advertisements

Über art-of-media.com

Unterwegs in der Unterwelt der Medien und deren Gestaltung, öffnen wir uns nun unserer Gegenwart mit spannenden Einträgen.

Veröffentlicht in Blog

Schlagwörter:, , ,

Permalink Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: