Fotografie in der Kunst

Galerien spezialisieren sich gänzlich auf Künstler, die mit der Kamera operieren, und auf den einschlägigen Kunstmessen erzielen fotografische Arbeiten mittlerweile Höchstpreise. Eine Auswahl einiger streng limitierter Werke des preisgekrönten Jenaer Künstlers sind seit kurzem im Online-Versand beziehbar. Rahmung und Verglasung in Museumsqualität, individuelle Produktion, sowie eine durchgängige Nummerierung machen die hochwertigen Aufnahmen zu echten Unikaten.

Im Zeitalter von Digital- und Handykameras nimmt die Quantität schnell überhand. Fotos werden zum Verbauchsmaterialien und sollen in erster Linie abbilden. Rasch bleibt dabei auf der Strecke, wie viel Arbeit, Erfahrung und ästhetisches Gespür notwendig ist, um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen und Stimmungen visuell festzuhalten. Der wachsende Bedarf nach Fotokunst belegt, dass ein Bewusstsein dafür existiert, wie sehr sich das schnelle Betätigen des Auslösers von fotografischer Meisterschaft unterscheidet.

Für Paul Sinus ist Fotografie schon immer untrennbar mit künstlerischer Arbeit verbunden gewesen. Erst Anfang 2009 zeigte er mit einer exklusive Ausstellung großformatiger Bildcollagen in Zürich, dass sich klassische Malerei und Fotografie näher stehen, als man gemeinhin glauben mag. Wie sich mit der Kamera Stimmungen einfangen und weiterreichen lassen, beschäftigt Paul Sinus von jeher. Jetzt öffnet er erstmals das Archiv und bietet einer breiteren Öffentlichkeit die Möglichkeit, eine Auswahl seiner Arbeiten in limitierter Auflage zu erwerben.

Aufnahmen aus über 10 Jahren fanden Eingang in die nun vorgestellte Sammlung. Momentaufnahmen und klassisches Stillleben sind die Themen der ersten zehn Serien, allesamt Schwarzweiß-Abzüge auf Baryt-Papier, edel gerahmt hinter Passepartout und geschützt von Floatglas in Museumsqualität.

Sämtliche Motive sind streng auf eine Auflage von je 50 Stück limitiert. Jedes Exemplar wird im Auftrag des einzelnen Kunden manuell produziert und als handnummeriertes Unikat ausgeliefert. Bezogen werden können die ersten zehn Serien ausschließlich online auf http://www.paulsinus.com/

Advertisements

Über art-of-media.com

Unterwegs in der Unterwelt der Medien und deren Gestaltung, öffnen wir uns nun unserer Gegenwart mit spannenden Einträgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: